Presseecho

Gemeinderat verwirft Stückelung der Sanierungsschritte

15. Februar 2017  Presseecho

2,9 Millionen für die DBS-Sporthalle

[Weinheimer Woche vom 15. Februar 2017]

Weinheim (cs). Günstig sollte es werden, dafür aufgeteilt in drei Bauabschnitte. Was im Endeffekt vieles verteuert hätte. So verwarf der Gemeinderat die von der Verwaltung erarbeitete Stückelung der Sanierung der DBS-Sporthalle – geschuldet auch einem deutlichen „Ja“.

„Ja.“ Es war nur ein Wort, das Stadtkämmerer Jörg Soballa in die Runde warf. Es war aber das entscheidende. Denn es war die Antwort auf die Frage, ob die Stadt einen genehmigungsfähigen Haushalt aufweise, selbst wenn man die kanpp drei Mio. Euro zur Sanierung der DBS-Sporthalle in die Hand nähme und damit den kompletten ersten Bauabschnitt in einem Aufwasch erledigt hätte.

Ganzen Beitrag lesen »

Stadträte drücken weiter aufs Gas

09. Dezember 2016  Presseecho

Gemeinderat: 200.000 Euro für Breitbandausbau bewilligt

[Weinheimer Nachrichten vom 09. Dezember 2016]

Weinheim. Das Thema „Schnelles Internet/Breitbandausbau“ auf der Tagesordnung, dazu eine verständlich aber doch sehr technisch formulierte Sitzungsvorlage: Die Beratung im Weinheimer Gemeinderat am Mittwoch versprach eine trockene Angelegenheit zu werden. Zumal klar war, dass das Gremium die 200.000 Euro zur Weiterführung des Projekts ohne große Diskussion genehmigen würde. So kam es auch – einstimmig beschlossen.

Ganzen Beitrag lesen »

Weil Weinheim Wohnungen braucht

18. November 2016  Presseecho

Ausschuss ebnete den Weg für Genossenschaftswohnungen an der ehemaligen KfZ-Zulasungsstelle – Ein Stockwerk mehr genehmigt

[Rhein-Neckar-Zeitung vom 18. November 2016]

Weinheim. In der ehemaligen Kfz-Zulassungsstelle in der Wormser Straße war oft langes Warten angesagt, bestätigten Weinheims Stadtväter- und -mütter im Vorfeld der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Technik und Umwelt (ATU) aus eigener Erfahrung. Sie zeigten, wie es schneller geht: Keine 20 Minuten benötigten sie, um der von der Baugenossenschaft Weinheim (bgw) eingereichten Bebauungsplanaufstellung, dem Vorentwurf und der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit ihre Zustimmung zu erteilen – und dem Gemeinderat zur Beschlussfassung zu empfehlen.

Ganzen Beitrag lesen »

Kein Gewerbe in Breitwiesen

08. November 2016  Presseecho

Linke: Bei der Jahreshauptversammlung wird der bisherige Vorstand im Amt bestätigt

[Weinheimer Nachrichten vom 08. November 2016]

Weinheim. Bei ihrer Hauptversammlung wählte die Weinheimer Linke ihren Vorstand neu. Dabei setzten die Genossen auf Kontinuität. Dr. Carsten Labudda wurde in geheimer Wahl mit dem Traumergebnis von 100 Prozent in seinem Amt bestätigt. Seine Vorstandskollegen Matthias Hördt und Cemal Demirci erhielten jeweils knapp 90 Prozent.

Ganzen Beitrag lesen »

Sparkasse: „Die Linke“ ist sauer

05. November 2016  Presseecho

Partei sieht durchgehenden Negativtrend in den Ortsteilen

[Rhein-Neckar-Zeitung vom 05. November 2016]

Weinheim. (rnz) „Das hat doch mit Gemeinnützigkeit nichts mehr zu tun“, ärgert sich Stadtrat Carsten Labudda. Weinheims Linken-Chef hält mit seiner Kritik an der vorgesehenen Schließung der Sparkassen-Filialen in Oberflockenbach, Sulzbach und in der Weststadt nicht hinterm Berg: „Für die Rettung der Mannheimer Pleite-Kasse, da waren die Kunden in Weinheim gut genug. Jetzt geht es aber offenbar nur noch um Profit!“.

Ganzen Beitrag lesen »

Die Linke bestätigt ihren Vorstand

02. November 2016  Presseecho

Jahreshauptversammlung befasste sich zudem mit Weinheims Streitthemen

[Rhein-Neckar-Zeitung vom 02. November 2016]

Weinheim. (rnz) Bei ihrer Jahreshauptversammlung haben die Weinheimer Aktiven der Partei Die Linke jetzt ihren Vorstand neu gewählt. Dabei setzten sie auf Kontinuität. Carsten Labudda wurde in geheimer Wahl mit dem Traumergebnis von 100 Prozent in seinem Amt bestätigt. Matthias Hördt und Cemal Demirci erhielten knapp 90 Prozent.

Ganzen Beitrag lesen »

Bürger werden gefragt

29. Oktober 2016  Presseecho

[Leserbrief in den Weinheimer Nachrichten vom 29. Oktober 2016]

Herr Irion will in seinem Leserbrief wissen, wie die Liste der zehn wichtigsten Politiker beim Politbarometer der Forschungsgruppe Wahlen zustande kommt. Da ich fünf Jahre dort gearbeitet habe, kann ich ihm das beantworten. Die Bürger werden ganz einfach gefragt, wen sie für wichtig halten. Und die zehn, die am häufigsten genannt werden, sind dann wohl diejenigen, die in den Augen der Bürger am wichtigsten sind. Dass Herr Irion persönlich eine andere Auswahl an Politikern bevorzugt, ist sein gutes Recht. Wenn er aber das Politbarometer dafür geißelt, dass die Ergebnisse der Befragungen nicht seinen Wünschen entsprechen, dann verkennt er nicht nur die Funktionsweise demoskopischer Erhebungen. Er bedient zugleich die antidemokratische Grundhaltung derer, die da „Lügenpresse“ schreien, wenn ihnen nicht passt, was in der Zeitung steht. Ich mag ungern annehmen, dass er das wollen kann.

Dr. Carsten Labudda, Weinheim

Erst mal kein Ganztagskonzept für die Weinheimer Pestalozzi-Grundschule

14. Oktober 2016  Presseecho

Enttäuschung, Tränen, Wut: Die Pestalozzi-Grundschule steht nach Ratsbeschluss wieder auf Null – “Fühlen uns wie vor den Kopf geschlagen”

[Rhein-Neckar-Zeitung vom 14. Oktober 2016]

Weinheim. Die Pestalozzi-Grundschule war gut vertreten am Mittwoch im Gemeinderat: Schulleiterin Jutta Lieder, mehrere Lehrer und Elternsprecherin Valerie Wichelmann saßen im Publikum, als der Rat das verbindliche Ganztagskonzept der Schule mit 14 zu 13 Stimmen kippte. “Ich kann nicht für die ganze Schulgemeinschaft sprechen; aber diejenigen, die ich seither getroffen habe, fühlen sich wie vor den Kopf geschlagen”, sagte Elternvertreterin Wichelmann am gestrigen Mittwoch im RNZ-Gespräch: “Ihr jahrelanges Engagement ist mit einer Abstimmung zerstört worden.”

Ganzen Beitrag lesen »

Flüchtlinge in Weinheim: Gemeinderat kommt Anwohnern entgegen

22. September 2016  Presseecho

Gremium stimmte gestern den Entwurfsplanungen für drei Anschlussunterbringungen zu – bei zweien werden aber Änderungen fällig

[Rhein-Neckar-Zeitung vom 22. September 2016]

Weinheim. Auf die Planer des Mannheimer Architekturbüros motorplan kommen Überstunden zu: Der Gemeinderat stimmte am Mittwochabend den Entwurfsplanungen für die Anschlussunterbringungen am Lützelsachsener Sandlochsportplatz und am Seeweg (Ofling) zu, verlangte aber deutliche Änderungen. Wie mehrfach berichtet, sollen an beiden Standorten Wohnungen für je 45 anerkannte oder geduldete Flüchtlinge entstehen. Dies gilt auch für die Planungen der Firma Götz am Hohensachsener Steinbrunnen, die das Gremium mehrheitlich absegnete.

Ganzen Beitrag lesen »

Neun Frauen gründeten den „Bürgerverein Weinheim-West“

21. Juli 2016  Presseecho

Der Verein will ein Sprachrohr für Weinheims Westen, aber keine Konkurrenz zu anderen Vereinen sein.

[Rhein-Neckar-Zeitung vom 21. Juli 2016]

Weinheim. Marion Hördt stand die Erleichterung ins Gesicht geschrieben: „Hätte ich gewusst, dass alles so glattgeht, wäre meine letzte Nacht ruhiger gewesen“, so die frisch gewählte Vorsitzende des „Bürgervereins Weinheim-West“: Sie und acht weitere Weststädterinnen haben den Verein am Dienstagabend im Rolf-Engelbrecht-Haus aus der Taufe gehoben. Rund 30 Stadtteilbewohner waren gekommen.

Ganzen Beitrag lesen »